Wilkommen beim pheidippides.de-Blog!
[H O M E]

Ich freue mich auch über Kommentare zu meinen Blog-Einträgen, diese sind ab sofort auch ohne Anmeldung möglich.

30.12.2007

Der letzte Wettkampf in 2007


Heute war Silvesterlauf in Stadecken-Elsheim. Der letzte Wertungslauf zum Rheinhessen-Cup 2007.

Während die 5km-Läufer noch schönes Wetter hatten, fing es pünktlich zum Startschuss des 10ers an zu regnen.

Die langen Läufe stecken mir noch in den Knochen, schließlich ist es noch keine Woche her, dass ich einen Marathon (Bärenfels) gelaufen bin. Meine Zeit deshalb auch nur 0:48:07 (inoffiziell).

Wäre meine Zeit besser, würde ich natürlich genau andersherum argumentieren, dass mir die langen Läufe geholfen hätten ;-)
Brigitte konnte ihre Zeit gegenüber Ebersheim gut (ca. 3 Min.) verbessern und das obwohl es gut bergauf ging und sie sich unterwegs die Schuhe binden musste.
Das war's für dieses Jahr. Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2008.

Und nicht vergessen Qualität kommt von Qual (Achim Achillies)
CU in Rodgau!

27.12.2007

Nach dem Marathon ist vor dem Marathon

Den Gänsebratenvernichtungslauf in WI habe ich gestern ausfallen lassen. Stattdessen habe ich bei McFit eine Einheit Krafttraining und ein wenig Ergometer eingelegt.

Heute war ich 13 km locker laufen und habe entdeckt dass ich zwischenzeitlich in der Datenbank der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung e.V. (DUV) geführt werde.
Hab' mich entschlossen, am 26.01.08 den Ultra in Rodgau mit zu laufen. Da sind bestimmt auch wieder viele Läufer vom Bärenfels.

Jetzt ist aber erst mal am 30.12. der letzte Wertungslauf zum Rheinhessen-Cup. Z. Zt. beleg ich Platz 21, den gilt es zu verteidigen ;-)

25.12.2007

Bärenfels-Heiligabend-Marathon 2007

oder: zu Gast bei Familie Feller.

An Heiligabend einen Marathon laufen. Bin ich krank oder habe ich keine Freunde mehr? Egal!

Die Anreise ist von Mainz mit dem Zug kein Problem. Start ist schon um 8 Uhr. Bei der Ausgabe der Startunterlagen ist es noch stockdunkel. Insgesamt 68 Teilnehmer gehen auf die Marathonstrecke. Viele erfahrene Ultraläufer sind dabei, jeder kennt sich und ich werde sofort als Neuling identifiziert. Ich fühle mich untrainiert und mit meiner blinkenden Nikolausmütze fehl am Platz.
Es ist saukalt (minus 7° C) und alles ist mit Reif überzogen. Pünktlich um 8 Uhr erfolgt das Startsignal und einer der Fellers donnert mit seiner Yamaha Bruin vorneweg.
Die ersten 3 km ging es dann auch gut steil hoch zum Bärenfels, einmal drumherum, an der Verpflegungsstaion (diese war auch von Familienmitgliedern der Fellers besetzt) vorbei und wieder zurück runter zum Start, wo der Wendepunkt war. Insgesamt 5 mal war diese Strecke mit jeweils 8,5 km und insgesamt knapp 1.000 Höhenmetern zu bewältigen. Nach 4:26:49 Std. war ich erschöpft aber glücklich im Ziel.
Die Siegerehrung erfolgte anschließend im naheliegenden Kinocenter. Bei dieser Ehrung wurde wirklich jeder geehrt und erhielt ein Geschenk, sehr schön. Ich wurde 4. meiner Altersklasse.

Fazit:
1. Vielen Dank an Fam. Feller, die auch an Heiligabend allen Laufverrückten eine Beschäftigung bieten können.
2. Der Bärenfels hat mich nicht zum letzten mal gesehen.

Merry X-Mas !!!

Geburtstagsgeschenke

Am 20.12. hatte ich Geburtstag und am 21.12. feierte ich.

Nachdem Stefan beim letzten ARQUE-Lauf ja das Wettrüsten begonnen hatte, musste ich nun nachziehen. Auf der Bussfahrt nach Kelkheim zog er nämlich dezent seine Trainingshose hoch und zum Vorschein kamen ein paar Kompressionsstrümpfe, früher nannte man die auch Stützstrümpfe. Er hatte sich die natürlich nicht selbst gekauft, sondern angeblich als Geschenk erhalten. Zwischenzeitlich kenne ich zwar einige Läufer die diese Socken tragen, aber keiner hat sich selbst gekauft, sondern immer als Geschenk erhalten ;-)

Da bot sich nun mein Geburtstag an und Brigitte erkannte auch alle Signale diesbezüglich und schenkte mir das Flaggschiff die cep® Running O2max Socke, lt. Hersteller für alle ambitionierten Sportler und Profis ;-) .

Beim Bärenfels-Heiligabend-Marathon werden die Socken eingeweiht.

Ich selbst gönnte mir auch etwas für den Sport und schenkte mir einen Rollentrainer für mein Rennrad, den Tacx Satori.




An dieser Stelle noch mal vielen Dank für die Geschenke, Glückwünsche und an alle, die auf meiner Party trotz den schlechten Wetters anreisten.

16.12.2007

Adventslauf 2007 in MZ-Ebersheim (der 4.)


Bei strahlendem Sonnenschein und Frost ging es am 3. Adventssonntag zum 4. Adventslauf (die Bezeichnung kann natürlich zu Terminverwechselungen führen) nach Mainz-Ebersheim. Veranstalter war der Radsportverein 1925 Mainz-Ebersheim e.V. .
Start war bei der Töngeshalle. Pünktlich um 11 Uhr erfolgte der Startschuss. Brigitte und ich starteten wieder einmal für
GO! Mainz, wobei wir heute, dem Anlass entsprechend, als Christkind und Nikolaus starteten. Auf einem schönen 10,5 km langen Rundkurs konnten wir die Plätzchen und Dominosteine der letzten Tage verarbeiten.
Eigentlich wollten wir direkt nach dem Lauf zu Familie, bzw. Weihnachtsmarkt. Zum Glück bestand Brigitte jedoch auf eine Urkunde. Beim Warten auf den Urkundenausdruck erfuhren wir plötzlich, dass Brigitte die drittschnellste Frau war, obwohl sie knapp 5 Minuten langsamer als ich war (Anm. d. Verf.: Scheiss-Frauenbonuns ;-) ).
Während wir auf die Siegerehrung warteten, verkürzte uns die hervorragende Verpflegung des Radsportvereins mit Kuchen, Kaffee und Glühwein, etc. die Zeit.
  1. Danke an GO! Mainz für unsere kurzfristige Nachmeldung.

  2. Danke an den Radsportverein 1925 Mainz-Ebersheim e.V., für einen sportlichen 3. Adventssonntag und eine gelungene Laufveranstaltung.
    Wir freuen uns schon auf den 5. Adventslauf, da es im Dezember in der Region Rheinhessen kaum noch Laufveranstaltungen im Dezember gibt. Außerdem dürfte es ab dem 5. Adventslauf keine Terminverwechselungen geben ;-) .

P.S.: Wir hoffen, viele Läufer beim Silvesterlauf in Stadecken-Elsheim am 30.12.07 wieder zu treffen.

12.12.2007

Gesundheit

Beim surfen bin ich auf sehr interessante Gesundheitstips von der DUV (Deutsche Ultramarathon-Vereinigung) gestoßen.
Und zwar geht es um Probleme die ich entweder schon mal hatte oder immer wieder bekomme:
1.Vorbeugen des Schienbeinkanten-Syndrom http://www.ultra-marathon.org/index.php?Inhalt_Nav_ID=30&Kv_ID=&Artikel_ID=171
2. Sport und Magen- und Darmbeschwerden
Damit habe ich bei fast jedem Wettkampf über 20 km zu kämpfen.
http://www.ultra-marathon.org/UserFiles/File/PDF/Sport%20und%20Magen.pdf

11.12.2007

E-Mail Eintrag

So,
mein Blog ist konfiguriert und in meine Homepage, www.pheidippides.de eingebunden.

Einträge in mein Blog können über Mail vorgenommen werden. Ab Morgen geht's dann los!

Start

Bloggen ist IN ;-)
Also habe ich heute auch meinen Blog eröffnet und werde versuchen hier mehr oder weniger regelmäßig über meine Laufambitionen, mein Training und meine Wettkämpfe bloggen.
Ach so, hier noch eine kurze Erklärung, was ein Blog ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Blog

Archiv

Follower