Wilkommen beim pheidippides.de-Blog!
[H O M E]

Ich freue mich auch über Kommentare zu meinen Blog-Einträgen, diese sind ab sofort auch ohne Anmeldung möglich.

24.05.2009

9. iWelt Würzburg-Marathon 2009

Das war eine echte Hitzeschlacht heute und dann waren wir auch noch mit Kostüm als Spendensammler mit Dietmar "Pumuckl" Mücke auf der Strecke. Mit dabei war u.a. Reinhold Lamp. Pumuckl war leider verletzt und konnte nicht mitlaufen, war aber an der Strecke und in den "Zuschauermassen" zum sammeln.


Spendensammler ist anstrengender als man denkt! Ständiges 'stop an go', die Hitze, das Kostüm und das Zeitlimit darf man auch nicht ganz aus den Augen verlieren. Natürlich waren wieder die 'üblichen Verdächtigen' am Start, u.a. natürlich auch wieder unser Laufverwandter Joe.

Kurzes Fotoshooting mit der Elite, dann ging es auch schon los.

Nachdem wir uns auf den ersten 10 km etwas mit sammeln verzettelt hatten (1:20 Std.) haben wir erst mal Gas gegeben um den HM rum zu kriegen (2:18 Std.) Danach hatten wir wieder genug Zeit zum sammeln. Und das war eine echt tolle Erfahrung, wer wie reagiert und wer was gibt. Allen Spendern ganz herzlichen Dank.

Ansonsten fand ich die Strecke echt lausig, kaum Zuschauer, dafür aber wenigstens viele coole Bands. Die Organistion rund um den Lauf war aber absolute Klasse.

Da wir dann über 5 Std. auf der Strecke waren, war die Hitze schon heftig und es gab keinen Schatten mehr, ein paar nette Anwohner haben mir dann aber immer ein Bierchen gegeben :o)

Im Ziel wurden wir dann freudig von Pumuckl erwartet, er hatte sich schon Sorgen gemacht wegen der Hitze. Noch ein paar alkoholfreien Weizenbier, dann gings schon wieder nach Hause.


Fazit: schöner Sonntagsausflug. Insgesamt wurden 1.620 EUR gesammelt!


Bilder gibts [hier]
Bericht von Joe bei marathon4you.de [hier]
Bericht von Pumuckl [hier]

<39/10>

13.05.2009

37. Rennsteiglauf 2009

"Je mehr wir den Körper mit den Gegenständen umher in Collision bringen, das heißt: je mehr wir
ihn üben, um so mehr wir ihn üben, um so mehr werden seine Organe geschärft und alle geistigen Kräfte aufgeboten, um die verschiedenen Beziehungen jener Gegenstände auf uns zu ergründen und ihre Wirkungen zu erforschen." Zitat von J. C. GutsMuths.
Im Jahr 2009 haben wir den 250. Jahrestag von Johann Christoph Friedrich GutsMuths. Er ist ein namhafter deutscher Pädagoge, Mitbegründer des Turnens und Namensgeber des Rennsteiglaufs.

Weitere Infos zu J. C. GutsMuths [hier]


Fakten zum Rennsteig-Supermarathon: Start ist am 16.05.2009 um 6 Uhr.
Startort ist Eisenach. Streckenlänge: 72,7 Kilometer; Starthöhe 150 m NN; höchster Punkt 970 m NN; Zielhöhe 740 m NN in Schmiedefeld. Insgesamt sind 1.800 HM zu überwinden.

Die Helden sind zurück!!!
Bei mir lief es nicht so gut (hab z.Zt. Achillodynie und Magenprobleme), habe aber gefinisht (9:27). Brigitte ist super gut in 8:43 durch gekommen.

Doch der Reihe nach.

Mit Joe reisten wir mit der Bahn am Freitag nach Eisenach. Während Joe erstmal in sein Hotel eincheckte, holten wir unsere Startunterlagen und wurden mit dem perfekt organisierten Shuttlebus in die Massenunterkunft (Elisabeth-Gymnaisum) gebracht. Dort waren alle Räume freigegeben und Brigitte und ich entschieden uns für den Geschichtsraum :o) Danach gings wieder mit dem Shuttel zurück in die Innenstadt zur "Hechelheimer Kloßparty". Dort im Festzelt waren alle bekannten Gesichter versammelt und man ging die Lauftaktik bei ein paar Köstitzer Schwarzbier durch. Rücktransport mit dem Shuttle erfolgte bis 22 Uhr.

Da die Klassenzimmer mit Bewegungsmeldern für das Licht ausgerüstet waren, war an Schlafen nicht zu denken! Ständig ging irgend jemand rein oder raus und löste damit das Licht aus. Kurz nach 3 Uhr fingen dann die ersten Idioten auch schon wieder an Krach zu machen.

Um 5:20 Uhr waren wir dann auch schon wieder am Markt in Eisenach, dem Start. Über 2.000 Teilnehmer machten sich dort für den Start zum Supermarathon um 6 Uhr bereit.


Der Start erfolgte dann auch pünktlich und für die frühe Zeit waren erstaunlich viele Zuschauer an der Strecke.

Eigentlich wollten Brigitte und ich zusammen laufen, durch einen dummen Zufall hab ich sie aber noch vor KM1 verloren. Da ich dachte sie sei hinter mir hab ich an mehreren VP auf sie gewartet und damit ziemlich Zeit verloren. Hinzu kamen noch Schmerzen in der Achillessehne und Magenprobleme. Irgendwie hab ich dann keinen rechten Rhytmus mehr gefunden. Nun ja, es gibt halt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ;-) Eins steht jedenfalls fest, nächstes Jahr bin ich wieder dabei! Die Organisation, die Verpflegung, die Teilnehmer einfach alles am Rennsteiglauf ist einzigartig!!!


Meine Bilder gibts [hier]

Bericht von Joe bei marathon4you [hier]
Bericht vom MDR [hier]



<38/9>

10.05.2009

10. Novo Nordisk Gutenberg Marathon Mainz

An Muttertag ist in Mainz fast immer der Gutenberg-Marathon, so auch dieses Jahr. Auch wenn ich die Strecke nicht so recht mag ist die Teilnahme Pflicht. Um so mehr, da GO! Mainz die Startgebühr stellt.

Treffpunkt für alle GO! Läufer war wieder das Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz, wo sich das GO! Basislager befand.

Am Vortag fiel aber schon Joe Kelbel bei mir ein und wir gingen zusammen mit Brigitte auf die Marathonmesse. Dort trafen wir auch Soo und Robert. Das Erlebnis mit den Kenianern und dem durchgeknallten Barfussläufer soll Joe bei m4y berichten.
Der Abend war dann noch sehr lustig und wir tranken noch ein paar Bier.

Da heute ja der 10. Gutenberg-Marathon stattfand bin ich mal wieder in leichter Verkleidung gelaufen Und hatte damit großen Erfolg beim Publikum. Und die Zuschauer waren heute zum Jubiläum echt klasse ! Die Sonne machte mir aber mit meiner Perücke doch ein wenig zu schaffen. Nach knapp 4 Std. (4:02) war ich wieder im Ziel. Dort hatten die Halbmarathonis aber schon die komplette Verpflegung weggefressen. Ansonsten war die Verpflegung auf der Strecke ebenfalls lausig! Nur Wasser und schlecht gepanschtes Frubiase. Zum Glück standen Biggis Eltern bei KM23 (Kostheim) und Jutta & Hermann bei KM 33 (Mombach) da gab's dann Cola, etc.

Nach dem Zieleinlauf ging es wieder zurück ins Basislager von GO!, wo wir bestens verpflegt wurden. Hierfür nochmal: Vielen Dank!


Meine Bilder gibt es [hier]
<37/8>

03.05.2009

Düsseldorf Marathon 2009

Überraschend erhielten wir letzte Woche die Bestätigung, dass wir

für den Düsseldorf-Marathon angemeldet wurden. Zu verdanken haben wir dies GO! Düsseldorf, welche u.a. Sponsor des Düsseldorf-Marathons sind.

Anreise war schon Samstags, sodass wir in Ruhe unsere Startunterlagen abholen und Strecke inspizieren konnten.
Da das Wetter Klasse war, gab es in der Sonne am Rhein noch ein Altbier und wie Joe uns empfohlen hatte ein Killepitsch.

Start war dann recht entspannt um 9:30 Uhr. Brigitte ist gleich abgedüst und ich hinterher. Bei KM3 traf ich dann Klaus Duwe von marathon4you. Er hat aber glaub ich kein Foto von mir gemacht :-(
Bei KM10 wurde mir dann heute wieder mal bewusst, welch großartiger Sport Marathon ist. Wo bekommt man die Möglichkeit mit der Elite beim gleichen Wettkampf über die gleiche Start- und Ziellinie zu laufen. Bei KM10 kam mir nämlich auf der Gegenspur die Spitze entgehen und alle um mich herum schrien und feuerten sie an. Bei welch anderer Sportart feuern sich "Konkurrenten" während einem Wettkampf an???

Trotz des Bärenfelslaufs vorgestern, war Brigitte pfeilschnell und lief ihre PB in 03:45:55. Ich war von mir auch sehr überrascht und war nach 03:56:27 im Ziel. Ich mach ja auch die Fotos und hab bei KM 35 ein frisch gezapftes Altbier getrunken. So viel Zeit muss sein ;-)

Zum Glück liefen wir in GO!-Shirts, sodass während des Laufs Brigitte von GO!-Düsseldorf-Läufern angesprochen wurde, ob wir auch im Anschluss ins GO!-Zelt gehen. Und das hat sich echt gelohnt! Super Verpflegung und super nette Menschen. Nochmal, vielen Dank GO! Düsseldorf.

Joe war heute in Hannover

Meine Bilder gibts [hier]

Den Bericht von Klaus gibts [hier]

01.05.2009

2. Bärenfels 50 km Trail

Zu viel laufen ist ungesund, aber am 1. Mai auf eine Demo gehen und sich mit Nazis und Autonomen zu prügeln ist noch ungesünder :o) , deshalb entschied ich mich heute für den 50er am Bärenfels. Brigitte war schnell überzeugt und Joe unser Fahrer.

Abfahrt um 7:45 Uhr noch schnell ein paar Bilder, Joe als Atze. Vor dem Start noch ein kurzes Hallo zu allen Bekannten (Familie Feller, Iris Eschelbach, Markus Krempchen, Bernhard Sesterheim, u.v.a.m.)

Gelaufen wurden 5 x 10 km bei ca. 1.400 Hm. Das Wetter war klasse und es gab 2 Verpflegungsstationen. pro Runde.

Bei mir lief es richtig gut und nach 5:24 Std. war für mich auch schon alles vorbei :o)

Meine Bilder gibts [hier]

Den (nicht ganz ernstgemeinten) Bericht von Joe bei marathon4you [hier]

-

Archiv

Follower