Wilkommen beim pheidippides.de-Blog!
[H O M E]

Ich freue mich auch über Kommentare zu meinen Blog-Einträgen, diese sind ab sofort auch ohne Anmeldung möglich.

18.09.2016

"Zum Wohl die Pfalz!" - PfalzTrail 2016


[von Biggi]
Zum Wohl, die Pfalz
Für mein Sascha, der als kleiner Junge im größten Weinfass der Welt in Bad Dürkheim das Licht eben jener erblickte und mich gehört der Saxoprint PfalzTrail in unseren Terminkalender.
Die Anreise mit knapp 80 Km ist für uns unproblematisch. Aufstehen um kurz nach 3 Uhr, Abfahrt kurz nach 4 Uhr, Ankunft kurz nach 5 Uhr. Bei unserer Ankunft in Carlsberg weisen uns bereits Helfer einen Parkplatz zu, der ca. 2 km vom Start entfernt ist. Kaum vom Parkplatz an der Straße werden wir auch schon mit 2 weiteren Läufern mit Privat-Pkw dorthin geshuttelt.
Bei der Startnummernausgabe gibt es auch gleich das heißersehnte Salomom-Shirt. Ich liebe diese Shirts, sind es bisher die einzigen Shirts die es tatsächlich in meiner Größe gibt und die nicht wie kleine Zelte vom Rummelplatz um mich rumhängen.
In der Halle kann man sich noch ein Frühstück kaufen oder wie ich noch schnell einen Pfefferminztee.
Viele Lauffreunde die den PfalzTrail schätzen sind wieder dabei. Nach kurzem "Hallo" verschwinden wir alle im Startblock.
Recht zügig läuft das Feld los in die angehende Morgendämmerung. Heuer ist eine Ziel-Zeit von 13 Stunden angegeben, bisher waren wir mit 12:19 h, bzw. 12:25 h unterwegs, also alles grundsätzlich im grünen Bereich.
Sascha ist bergauf gehend schneller als ich ihm folgen kann, mit meinen kurzen Beinen muss ich immer wieder laufen um ihn einzuholen, ….dafür hasse ich ihn!!!
Bergab laufenderweise kann ich mich erholen und richtig Strecke machen, aber Sascha kommt mit seinen großen Füßen nicht nach, ….dafür hasse ich ihn auch!!!
Das ewige Dilemma wenn wir gemeinsam unterwegs sind.
Aber werter Leser, spätestens einen Tag danach sind wir wieder so verliebt wie beim ersten gemeinsamen Marathon! Der Ultraläufer an sich ist schon komisch!
Nichts desto trotz, wir lieben beide diese Strecke, diese Jahr zum ersten Mal bei strahlendem Sonnenschein.
Entweder lag es an unserem Lauffreund Mark, der oft das Problem des freien Fluges beim Laufen für sich gepachtet hat und uns diesmal diese ihm eigene Gabe übertragen hatte.
Es könnte aber auch das herbstliche Lichtspiel der Sonne im Wald gewesen sein, das uns die Illusion des geraden Weges aufzeigte. Wer oder was auch immer, machten Sascha und ich doch „Eddie the Eagle“ alle Ehre. Wir küssten ungewollt den Pfälzer Boden und zwar mehrmals.
Durch das schöne Wetter waren alle schnell unterwegs, außer uns beiden. Und scheinbar hatten alle Durst auf herrliches Alkoholfreies Bier und Brühe, denn an den VP gab es für uns immer Wasser und Schulterzucken. Bei der Hitze haben natürlich auch unsere Helfer an VP X (welchen genau verraten wir nicht) selbst den Wein getrunken und wir konnten uns leider nicht wie üblich hier durchschnorren. Sie haben aber Besserung gelobt!!
VP 2, da war uns noch nicht nach Wein ;(
Wir haben wie dieses Jahr schon oft die Cut-Off Stellen kurz vor knapp passiert.
Bis zur vorletzten Cut-Off Stelle bei KM 69,5 bin ich nach dem VP losgerannt, da der VP gerade neues Erdinger bekam musste Sascha dort einen längeren Getränkestopp eingelegt.



Die Mädels an der Cut-Off-Stelle hatten aber dafür ein kleines Rotkäppchen für mich und meinen Kreislauf. Sekt schlürfend wartete ich auf Sascha. 3 Minuten vor Cut_Off durften wir und zwei weitere Läufer dann noch auf die 86 km Strecke gehen.
So freuten wir uns dass wir doch noch die komplette Strecke machen konnten.
Wir wissen bis heute nicht wann oder wo wir die fast 40 Minuten zu den Vorjahren verloren haben, aber letztendlich ist es uns auch egal. Nach 13:12 h haben wir gefinisht. Ein langer Tag mit vielen tollen Eindrücken, schönen Begegnungen und oftmals kuriosen Gesprächen.
Nach dem Zieleinlauf wurden wir  keine 5 min später von einen Shuttelbus bis zu unserem Auto gefahren. Besser geht’s echt nicht als Läuferpaar einen Samstag zu verbringen.
Wir werden auch sicher wieder bei der nächsten Ausgabe des Pfalz Trail im Leiningerland dabei sein.
Vielen Dank an alle Helfer , die Top Orga und die vielen Pfälzerinnen und Pfälzer die uns unterwegs angefeuert und motiviert haben.
Zum Wohl die Pfalz, heuer trinken wir noch einen auf das gelungene Event!!!


P.S.: Die Anmeldung für 2017 ist schon wieder offen.
.

Archiv

Follower