Wilkommen beim pheidippides.de-Blog!
[H O M E]

Ich freue mich auch über Kommentare zu meinen Blog-Einträgen, diese sind ab sofort auch ohne Anmeldung möglich.

23.04.2011

Ostermarathon Hemsbach 2011


Hemsbacher Ostermarathon 2011, das waren 42,195km mit 1.200 Hm bei 25°C.

Veranstaltet wird der Ostermarathon vom legendären LT-Hemsbach, es wird wohl kaum einen Marathon auf dieser Welt geben, bei dem man keinen "Hemsbacher" trifft.
Gelaufen werden 6 Runden mit knapp 7 km und jeweils 200 Hm. Start ist die Förster-Braun-Hütte. Dort baut auch jeder seine eigene Verpflegung auf.
Nach dem gestrigen Rheinsteig-Erlebnislauf ging es meinem Bein leider nicht sonderlich gut. Also beschloss ich mit meinem MTB und Kameras auf die Strecke zu gehen um viele Fotos zu machen.
Start war um 9 Uhr, also genug Zeit für eine entspannte Anreise. Kurz nach dem Startschuß machte ich mich in entgegengesetzter Richtung auf den Weg mit meinem MTB. Nun ja, ich hab zwar ein teures Ghost-MTB aber so richtig im Gelände war ich damit ja noch nie. Das merkte ich auch gleich beim ersten Anstieg. Völlig ungeübt, in einem viel zu kleinen Gang strampele ich wie ein "Duracell-Häschen" den Berg hoch, bloß nicht anhalten, sonst kannst du schieben, dachte ich und wie willst du das dann den entgegenkommenden Läufern erklären. 
So kam es dann auch, dass ich noch nicht den höchsten Punkt, den Kreuzberg erreicht habe, als mir die ersten Läufer entgegen kommen. Biggi an dritter Stelle! Sie donnert an mir vorbei und mir fällt ein, dass ich ja ihre komplette Verpflegung in meinem Rucksack habe. Also schnell weiter strampeln.
Bei KM 2 (aus Läufersicht) errichte ich meine Fotostation und warte auf Biggi. Die lässt auch nicht lange auf sich warten und ist etwas ungehalten, da bei der Förster-Braun-Hütte keine richtige Verpflegung für sie da war. Kein Wunder, die hab ja auch ich! Wütend schnappt sie ihre Trinkflasche und braust weiter. 
Nun ja, die kleine Panne gibt ihr jedenfalls noch mal einen Adrenalinschub! Ich sollte echt als Trainer arbeiten ;-)
Ich mache noch ein paar Fotos und brause dann die 2 km steil bergab zur Grillhütte um eine angemessene Verpflegung vorzubereiten, danach geht es wieder mit dem Bike auf den Kreuzberg. Zwischenzeitlich habe ich es ein wenig besser drauf und fahre in einem höheren Gang bergauf, die Kraft habe ich ja in den Beinen, jetzt sieht es nicht mehr ganz so affig aus.
Biggi fliegt mir schon wieder entgegen, zwischenzeitlich auf Platz 5, aber immer noch erste Frau! Als ich ihr das zurufe, ist sie wieder besser auf mich zu sprechen.
Ich mache ein paar Bilder und dann gehts wieder bergab. Ein wenig Training soll für mich heute ja auch noch rausspringen.
Zwischenzeitlich sind die Temperaturen gut angestiegen und es sind schon um die 25°C. Eine Runde hat ja 7 km. Die können bei dem Wetter ohne Verpflegung richtig lang werden. Also beschließe ich mit ein paar Wasserflaschen und Bechern auf dem Kreuzberg einen VP für alle zu errichten.
Dies wird auch gut angenommen, denn meine 4 großen Flaschen sind ratzfatz aufgebraucht. Leider reicht mein Wasser nicht für alle :-(
Im Ziel erwarte ich Biggi mit einem alkfr. Weizen.

Biggi gewinnt als erste Frau und stellt beim 2. Hemsbacher Ostermarathon 2011 den neuen Damen-Streckenrekord ein!
Die Bilder (nicht ganz korrekt sortiert) gibt es [hier]
Den Bericht aus Biggis Sicht gibt es [hier]

10.04.2011

Neue/Alte Schuhe

Diese Woche habe ich sie wieder entdeckt. Meine alten Trailschuhe. Sie sind schon über 41 Jahre alt. Als ich vor gut 40 Jahren mit dem Laufen begann, hatte ich sie schon. Damals hatte ich sie schnell eingelaufen. Diese Woche machten sie anfangs  noch ein wenig Probleme, zu lange hatte ich sie nicht genutzt.

Heute konnten sie aber wieder mal zeigen, was sie konnten. Es ging 12 km durch den Wald. 
Und was soll ich sagen, sie funktionieren wie am ersten Tag. Ich hab sogar das Gefühl, sie nutzen sich nicht ab, sondern werden mit jedem Gebrauch besser.

Meine Trailschuhe heißen SASCHA 1.0 

 

Lennebergwald in Mainz

Als Lennebergwald oder Gonsenheimer Wald wird ein circa 700 Hektar großes, unter Naturschutz stehendes Waldgebiet in Rheinhessen bezeichnet, das sich zwischen den Mainzer Stadtteilen FinthenGonsenheim und den Gemeinden Budenheim und Heidesheim am Rhein, erstreckt. 
Hier tummeln sich ca. 70 % der LäuferInnen aus Mainz. Bis vor kurzem gab es dabei aber immer ein Problem, auf den verschachtelten Wegen, war man entweder schon nach 3 km wieder am Ausgangspunkt oder aus einer geplanten 10er-Runden wurden plötzlich 15km, weil man sich völlig verfranzt hat.
Deshalb wurden auf Initiative von GO! Mainz die 6km, 10km und 15km-Runde komplett neu beschildert und mit KM-Schildern versehen.


Die Einweihung der neuen Beschilderung erfolgte am Sa, den 2.4.11.


Biggi und ich waren natürlich vor Ort.


Insbesondere die 6km-Strecke eignet sich ganz hervorragend zum Barfuß-Laufen, weicher Waldboden, kaum Schotter.


Meine Bilder gibt es [hier]


Archiv

Follower